Wir unterstützen das gesamtpolnische Projekt für den Schutz des Schelladlers

Männchen des Schelladlers

Wir unterstützen das EU-Projekt für den Schutz des Schelladlers Aquila clanga unter dem Titel: „Absicherung der Population Aquila clanga in Polen: Erstellung des Nationalen Schutzplans und grundlegende Schutzmaßnahmen”.

 

Der Schelladler (lat. Aquila clanga) ist eine der fünf Adlerarten, die in Polen auftreten, und zugleich die seltenste Art in der Europäischen Union. Weltweit erstreckt sich sein Vorkommensareal von dem nord-östlichen Europa in breitem Gurt bis hin zu Südsiberien und Mandschurien, ist jedoch auf diesem ganzen Gebiet eine seltene Art. Seine ganze Population wird für ca. 3000 Paare geschätzt. In Polen nistet er ausschließlich auf dem Biebrza-Moorgebiet und bildet mit ca. 10 Paaren die größte Population in der ganzen EU. Dazu bilden einige Vögel Mischpaare mit dem Schreiadler Aquila pomarina.

Das Schutzprojekt, mitfinanziert aus den EU-Fonds, wird durch die Organisation "Ptaki polskie", das "Adlerschutzkomitee" und Biebrza-Nationalpark realisiert und sein Hauptziel ist die Erarbeitung der nationalen Strategie für den Schutz dieser Adlerart in Polen.

Küken des Schelladlers. Im Hintergrund die Monitoring-Kamera. Bild von S. Aftyka.

Unsere Firma hat die Ehre, mit ihrer Erfahrung die technische Seite des Projektes zu unterstützen. Diese Aufgabe ist äußerst schwierig aufgrund der Tatsache, dass die Brutgebiete dieses für die Anwesenheit des Menschen sehr sensiblen Adlers in den meist unzugänglichen Teilen des Biebrza-Nationalparks, über die Hälfte des Jahres unter Wasser stehenden Erlengebüschen gelegen sind. Trotz der Schwierigkeiten und bei Unterstützung der Mitarbeiter des Ausschusses für Adlerschutz ist uns gelungen, in diesem Jahr 2 Kameras zu installieren und als weltweit ersten die Videoüberwachung der Neste dieser raren Adlerart zu realisieren.

Es ist noch hinzuzufügen, dass zu dem Erfolg dieser Unternehmung im großen Maße die Firma VCN aus Posen beigetragen hat, die uns mit wertvollen Ratschlägen in Bezug auf die technischen Lösungen der gesamten Installation unterstützte.

Unsere Firma hat auch die für die weiteren Projektarbeiten erforderlichen Geräte geliefert wie etwa GPS-Sender, mit denen die ausgewachsenen Vögel ausgerüstet werden oder Fallen zum Fangen der Vögel.
In dem weiteren Verlauf des Projektes bezieht sich unsere Unterstützung auf die Vorbereitung des Internetportals und der Datenbank. die zur weiteren Verarbeitung der gesammelten Daten dient und zum Schutz dieser schönen Adlerart in Polen entschieden beiträgt.

Mehr Informationen finden Sie im firmeneigenen Projektportal.

 .

 

 

 

GPS Portal | Grzędy | Galerie | AQC Projekt | Beobachtungdatenbank | Kontakt

Copyright © Aquila 2012. Alle Rechte vorbehalten.